Back Tracker für miniTWIN, Retro Trip 2 und Retro Trip 3

 

Zusatzmodul zur Korrektur der verfahrenen Wegstrecke!


Der Back Tracker wird in die Sensorleitung des Wegstreckenzählers per Steckverbindung eingesetzt. Der Back Tracker ermöglicht die Korrektur der Zählwerke bei falscher Anzeige nach einer falsch gefahrenen Strecke.

Bei einem Punkt (B) auf der falschen Strecke schaltet man den Kippschalter am Backtracker auf >Store< und fährt dann zu einem nach Roadbook noch richtigen Punkt (A) auf der Strecke zurück. Von Punkt B an bleiben die Zählwerke nun stehen um die erste falsch gefahrene Strecke zu korrigieren. Am richtigen Punkt A auf der Strecke schaltet man den Back Tracker auf >Discharge< und fährt nun in die richtige Richtung weiter. Die Zählwerke bleiben weiter stehen um auch den zweiten Weg der falsch gefahrene Strecke zu korrigieren. Nach dem die gesamte falsch gefahrene Streckenlänge (A nach B und B nach A) absolviert wurde, fangen die Zählwerke wieder an zu zählen. Beide Zählwerke wurden nun korrigiert. Das Gerät verfügt über eine Leuchtdiode die rot/grün für den jeweiligen Status anzeigt.

Eine Wegstreckenmessung während der Korrektur der Zählwerke ist mit dem Back Tracker nicht möglich.

Technische Daten :
Kunststoffbox schwarz lackiert. Gehäuse ca. 70 x 50 x  25mm. Zwei Anschlußkabelstränge zur Implementierung in die Sensorleitung, ausgestattet mit Flachsteckern. Länge Kabel 1 ca. 10cm, Länge Kabel 2 ca. 1,5m.

Empfohlenes Zubehör :
Power Klettband zur einfachen Befestigung am Amaturenbrett oder am Wegstreckenzähler.

Außerdem im Lieferumfang enthalten :
Bedienungsanleitung und Anschlußhinweise.

!
 <<